Er bringt die Wende – Ronny van Baal

 

Ronny van Baal gibt sich nicht mit dem Status quo zufrieden. Er wird überall als leidenschaftlicher Innovator respektiert und hat mit seinen Unternehmen Sky Access und SkyDeck Europe mehr Sicherheit in der Branche realisiert. Außerdem haben seine Produkte den Auftraggebern erhebliche Kosteneinsparungen gebracht und schnellere Durchlaufzeiten ermöglicht. Höchste Zeit, mit ihm über seine neueste Innovation zu sprechen: QuikDeck.

Ronnie van Baal - QuickDeck - Sky-Access

Wir haben uns in Ronnys Trainingszentrum Delta Safety in Rotterdam verabredet. Hier lernen Facharbeiter in nachgestellten Arbeitssituationen, wie sie seine Produkte einsetzen können. Beim Rundgang erzählt er mir von QuikDeck: ein revolutionäres Gerüstsystem, für das er die Exklusivrechte in den Benelux- und den deutschsprachigen Ländern besitzt.

Was ist so anders an QuikDeck?

„Es ist stabil und leichtgewichtig, aber trotzdem viel belastbarer als die üblichen Gerüste. Unter anderem bei der Wartung von Brücken bietet das enorme Vorteile. Es kann sogar die gesamte Arbeitsweise verändern.“

Er erklärt es mir an einem Beispiel. „Traditionelle Gerüste führen zu einer Verzögerung, da sie einfach nicht so viel Gewicht tragen können, dass man ununterbrochen auf ihnen arbeiten könnte. Die alte Farbe wird mit Strahlsand von der Brücke entfernt. Der Sand ist so schwer, dass man jede Stunde eine Pause machen muss, um den Sandrückstand wegzuräumen. Ein erheblicher Zeitverlust. QuikDeck ist so stabil, dass das Strahlen und das Wegräumen separat erfolgen können. Man kann den Strahlsand einfach liegen lassen.“

Wenn sich die Durchlaufzeit der Brückenarbeiten verkürzt, sinken die Kosten. Auch der Verkehr wird nicht so lange beeinträchtigt.

In den Niederlanden unterstehen der Wasserbehörde über 1000 Brücken. In Deutschland gibt es 7300 Brücken, über die zurzeit keine LKWs fahren dürfen, weil sie renoviert werden müssen. Da steht uns eine riesige Aufholjagd bevor. Aber auch ein beträchtlicher Gewinn  – an Zeit und Kosten – wenn QuikDeck für diese Arbeiten eingesetzt wird.

QuikDeck ist jedoch nicht nur eine Lösung bei der Reparatur von Brücken, sondern hat sich auch in anderen Bereichen bewährt, zum Beispiel in der Offshore-Industrie und bei großen, komplexen Bauprojekten.

Da QuikDeck ein neues, effizienteres Arbeiten erlaubt, gehören auch Übungen zu dem Service, den Ronny seinen Kunden bietet. „Wir möchten gern, dass QuikDeck optimal genutzt wird. Daher müssen wir die Möglichkeiten des Systems vorführen, sodass, abgesehen von der Erhöhung der Sicherheit für die Arbeitenden, auch die kommerziellen Interessen unserer Kunden vollauf Berücksichtigung finden.“

Der Einsatz von QuikDeck wird ein wesentlicher Aspekt der Projektplanung. Ronny: „Es ist nicht mehr ein nächster Programmpunkt, sondern das wichtigste Element des Prozesses. Es verändert alles: die Kosten, die Arbeitsweise, die Durchlaufzeit. Zusammen mit dem Büro Vogels erstellen wir Zeichnungen und Berechnungen und führen Trainings durch. Wir wollen ein komplettes Paket anbieten.”

Der Begriff „Innovation“ wird zwar oft überstrapaziert, aber mit QuikDeck hat Ronny wohl wirklich wieder ein Produkt lanciert, das eine Wende bringt.

Tags: Baal, Quick Deck, QuikcDeck, Ronald, Ronnie, Ronny, Ronny van Baal, Sky Access, Sky Deck, SkyAccess, SkyDeck, SkyDeck Europe, Van, Van Baal